Das Schloss Schmölz

                              Schloss Schmölz


Das Schloss Schmölz kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Mehrere Urkunden dokumentieren den Namenswandel, den die Anlage im Laufe der Zeit erlebte. 1194 wurde sie als Smoulnce, 1264 als Smolenz und 1329 als Schmalnz bezeichnet.


Genau wie im Hauptort Küps saßen auch auf Schmölz die Freiherren von Redwitz als Schloss- und Gutsherren. Im 14. Jahrhundert erhielt Wolfram von Redwitz durch seine Frau Gertrud dort seinen ersten Besitz. Das alte Schloss von Schmölz wurde im Bauernkrieg 1525 zerstört. Das 1536 entstandene neue Schloss wurde im Jahr 1861 von dem Dichter Oskar von Redwitz an die Freiherren von Egloffstein verkauft. Diese konnten ihre Umbaupläne aus finanziellen Gründen nur teilweise verwirklichen. 1972 wurde das Gebäude von der Familie Prümer erworben, von deren Tochter Gabriele von Mansbach es heute bewohnt wird.

Letzte Änderung: 18.09.2014 14:37 Uhr