Abbruch des Anwesens Röthenstraße 5

    Foto: Markt Küps

    hat begonnen.....

    Mit der Entkernung beginnen die Arbeiten zum Abbruch des Anwesens Röthenstraße 5 in Küps. Der Markt Küps konnte das Anwesen erwerben und will den Bereich rund um das Anwesen neugestalten. Dazu soll das Gebäude abgebrochen und eine Grünfläche angelegt werden. Auch soll über die Städtebauförderung Parkraum entstehen. Der Gehweg zur Schule wird erhalten und künftig mit einer Straßenbeleuchtung versehen. Der Bau- und Umweltausschuss hat den Auftrag für den Abbruch an die Firma Gaus GmbH, Unterwellenborn vergeben.

    Schon im Rahmen der Abstimmungsgespräche mit den Anliegern und dem Projekt „Küpser Entwicklungskonzepte³“ ist die Entscheidung gereift, diese Fläche im Einmündungsbereich des Zettlitzweges zur Röthenstraße aufzuwerten. Bei einer Ortseinsicht im Juli 2020 konnten die Planer das gesamte Anwesen und auch das Gebäude von innen besichtigen und eine insgesamt sehr schlechte Bausubstanz mit teilweise sehr niedrigen Raumhöhen feststellen. Letztlich befürworteten die Fachleute den Abbruch des Gebäudes mit dem Ziel einer Eingrünung und einer Neuordnung von Stellplätzen sowie die Schaffung eines qualitativ hochwertigen Ersatzbaues im nächsten Jahr. Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung vom 15. Dezember 2020 die Meinung geteilt und das Projekt auf den Weg gebracht. Künftig wird im Einmündungsbereich zum Zettlitzweg auch ein Wartebereich für die Haltestelle „Neues Schloss“ sowie ein Grünbereich mit einer Sitzbank und Bepflanzung entstehen. Die Maßnahme hat einen Kostenumfang in Höhe von 111.191,00 EUR und wird über die Förderoffensive durch den Freistaat Bayern mit 99.980,00 EUR gefördert.

    Alle Nachrichten